WISSEN.PLUS garantiert die Moduldurchführung ab fünf Teilnehmenden

Sie sind mit vielen guten Vorsätzen ins 2019 gestartet: Mehr Zeit mit der Familie und mit Freunden verbringen, weniger Süssigkeiten naschen, häufiger Sport treiben, die Online-Zeit reduzieren...

Alles wunderbar, aber wie steht es mit Ihrer persönlichen Weiterbildung?

Bei WISSEN.PLUS können Sie dank hoher Planungssicherheit Ihre guten Vorsätze individuell umsetzen. Im Rahmen der Weiterbildung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin mit eidg. Fachausweis führen wir unsere Module bereits ab fünf Anmeldungen garantiert durch. Der Unterricht in kleinen Klassen von maximal 15 Teilnehmenden ermöglicht eine persönliche Lernatmosphäre und ist eine optimalen Voraussetzung zur Umsetzung unserer erfolgreichen Lernmethode. WISSEN.PLUS legt dabei viel Wert auf Selbständigkeit und Eigenverantwortung sowie eine aktive Beteiligung der Studierenden.

Verschieben Sie Ihre guten Vorsätze nicht ins nächste Jahr! Starten Sie noch im 2019 Ihre Karriere und qualifizieren Sie sich für die bevorstehenden Herausforderungen im medizinischen Alltag. Sichern Sie sich noch heute einen Platz in den Modulen bei WISSEN.PLUS, der "kleinen, aber feinen" Schule im Zürcher Seefeld.

Für Fragen und eine persönliche Beratung steht Ihnen die Schulleiterin, Frau Patricia Fähndrich, gerne zur Verfügung: Kontaktaufnahme.

WISSEN.PLUS garantiert die Moduldurchführung ab fünf Teilnehmenden

Sie sind mit vielen guten Vorsätzen ins 2019 gestartet: Mehr Zeit mit der Familie und mit Freunden verbringen, weniger Süssigkeiten naschen, häufiger Sport treiben, die Online-Zeit reduzieren...weiterlesen weiterlesen

Studierende von WISSEN.PLUS schliessen an der eidg. Berufsprüfung erfolgreich ab

Wir gratulieren unseren Teilnehmerinnen zum verdienten Erfolg und wünschen viel Befriedigung in der Tätigkeit als Medizinische Praxiskoordinatorin! weiterlesen weiterlesen

SVA-KONGRESS DAVOS 2018 – WISSEN.PLUS IST IN DEN KÖPFEN DER MPA ANGEKOMMEN

Der gläserne Kopf mit den verrückten Hirnwindungen am Stand von WISSEN.PLUS war schon von Weitem sichtbar und lockte viele neugierige MPA an. Entsprechend gefragt waren die Wettbewerbstalons mit der kniffligen Schätzfrage, wie viele Zentimeter Schnur denn für das verschlungene Kunstwerk verarbeitet wurde. Die zum Teil abenteuerlichen Schätzungen lagen sehr weit auseinander: Von 10 cm bis zu 9000 cm wurden so ziemlich alle Zahlen genannt. weiterlesen weiterlesen